2. August 2020 - 31. August 2021 | BREMEN VIERKANT

ROBERT SCHAD. Skulpturen in Knoops Park und auf Kränholm

»Ich wollte wesenhafte Dinge bauen«

Knoops Park: Weite Blicke hoch über der Lesum, sanfte Hänge, uralter Baumbestand. Eine Reihe großformatiger Skulpturen des renommierten Stahlbildhauers Robert Schad  eröffnen inmitten des malerischen Landschaftsparks neue, verblüffende Horizonte. Massiver Vierkantstahl auf grünen Wiesen, klare Konturen vor knorrigen Bäumen – Gegensätze, die in den Bann ziehen!
Ähnlich wie die Natur scheinen Robert Schads in den Raum geschriebene Arbeiten von einer inneren Kraft angetrieben, und obgleich sie aus massivem Vierkantstahl gearbeitet und starr sind, leicht und in Bewegung zu sein. Das Material ist dabei für ihn Ziel, nicht Mittel. Aus der Addition unterschiedlich langer, gerader Teile, die wie Glieder eines organischen Körpers verschweißt werden, entstehen bis zu 34 Meter hohe Skulpturen.
Wie ein Tänzer den Raum einnimmt, „betanzen“ sie, dem Wechsel der Jahreszeiten folgend, nun den Knoops Park, der temporär zu ihrer Bühne wird. Nur im Moment des Betrachtens scheinen sie innezuhalten; poetische Wesen, die sich nur flüchtig in meist klangvollen Namen verkörpern, dem Betrachter in ihrer elementaren Materialität jedoch die unterschiedlichsten Emotionen vermitteln.
Ein paar Schritte weiter schlägt die Dokumentationsausstellung BREMEN VIERKANT auf Kränholm den Bogen zum Werk des Künstlers.

Beide Ausstellungsbereiche wurden am 02. August 2020 auf Kränholm und in Knoops Park mit dem Künstler Robert Schad sowie Dr. Arie Hartog,Direktor Gerhard-Marcks-Haus und Inga Harenborg, Kuratorin Stiftung Haus Kränholm eröffnet.


BIOGRAPHISCHES
Robert Schad ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen Stahlbildhauer. Früh wurde Schads Werk als eigenständig wahrgenommen, weil seine Idee, den Stahl mit eigenen Ge- fühlen und Gedanken aufzuladen, in dieser Konsequenz einzigartig ist. Oft setzt er sich mit Musik, Tanz, Wachstum und Körperlichkeit sowie den Gesetzmäßigkeiten und Wechselwirkungen von Kunst und Natur auseinander.
Seine Skulpturen sieht er als Wanderer in Raum und Zeit, die je nach Verortung immer wieder neue Beziehungen zu Raum und Mensch eingehen und über ein skulpturales Geächtnis verfügen.
Der 1953 in Ravensburg geborene Künstler lebt und arbeitet mittlerweile in Frankreich und Portugal. Seine Werke sind in vielen Museumssammlungen und im öffentlichen Raum in ganz Europa zu finden.

»Mein Ziel ist die Langzeitwirkung und ich habe den Anspruch, denjenigen, die der Skulptur begegnen, einen Impuls zu geben, um sich auf die Reise in ihre ureigene Assoziationswelt aufzumachen« - ROBERT SCHAD


BEGLEITPROGRAMM

So. 18.04.21, 11:00 / So. 06.06.21, 11:00 / Do. 15.07.21, 18:30
Kunst und Natur: Klare Konturen vor knorrigen Bäumen
Spaziergänge zu den Skulpturen in Knoops Park mit I. Harenborg, Kuratorin und Christof Steuer, 1. Vors. des Förderverein Knoops Park
Teilnahme nur mit Anmeldung: 5,- Euro / Person

So. 09.05.21, 10:00 -18:00
Softopening "Robert Schad REviseted"
Die JVA Bildhauerwerkstatt "Mauern Öffnen e.V." auf Kränholm
mit Robert Schad, Martina Benz (angefragt) und Inga Harenborg
Teilnahme nur mit Anmeldung

So. 09.05.21, 10:30
Künstlerfrühstück und Spaziergang
mit Robert Schad und Inga Harenborg
Teilnahme nur mit Anmeldung: 5,- Euro / Person
Das Frühstück wird extra berechnet.

Sa. 29.05.21
DIE LANGE NACHT DER BREMER MUSEEN auf Kränholm und in Knoops Park
Die Skulpturen von Robert Schad bilden den Rahmen für das Programm

D0. 01.07.21, 18:00
Skulpturen, Zeichnungen und Maquetten
Kuratorenführung mit Inga Harenborg
Teilnahme nur mit Anmeldung: 5,- Euro / Person

Do. 26.08. 16:30 
Körperwissen und Raumerfahrung
Werkbetrachtung mit Inga Harenborg
Teilnahme nur mit Anmeldung: 5,- Euro / Person


Alle Termine:
Treffpunkt: Kränholm Skulpturengarten
Teilnahme nur mit Anmeldung unter harenborg@kraenholm.de
Bitte beachten Sie die aktuellen Hygienevorschriften

Weitere Termine nach Absprache (harenborg@kraenholm.de)


Informationen zu BREMEN VIERKANT:
www.marcks.de, www.kultur-vor-ort.com, www.kraenholm.de

Veranstalter: Stiftung Haus Kränholm in Kooperation mit dem Gerhard- Marcks-Haus, Kultur vor Ort und dem Förderverein Knoops Park e.V.

Mit freundlicher Unterstützung von: Firma Siedenburg, Firma Homann, Firma Gill Bau GMBH, Firma Zeppelin CAT, Wirtschaftsförderung Bremen, Volksbank Bremen- Nord eG, Freie Hansestadt Bremen/ Beirat Burglesum

Kränholm · Auf dem Hohen Ufer 35 · 28759 Bremen
Tel. 0421 69212810  sowie 0172 8471718 · harenborg@kraenholm.de · www.kraenholm.de