19. September 2019 | 19:00 Uhr | Prime Time - Crime Time

Jakob Bedford liest aus: "Abtrünniges Blut"

Lassen Sie sich entführen ins London des 18. Jahrhunderts. Ein Serienmörder durchstreift die eisigen Straßen der Stadt. In Regierungskreisen herrscht Sorge, Anhänger des abgesetzten Stuart-Königs könnten das Land in einen neuerlichen Tumult stürzen. Richter Henry Fielding beauftragt daher einen ehemaligen Spion der Krone, die Abtrünnigen aufzuspüren. - John Shinfield, Esquire.
 
»Die Nacht war sein bester Freund. Er unterdrückte ein Grinsen. Sie war auch sein einziger Freund. Kalter Nebel zog durch die schmale Gasse, in der er sich in eine Mauernische gedrückt hatte. Über dem nahen Hintereingang einer Spelunke brannte eine kleine Laterne. Sie spendete das einzige Licht weit und breit, vermochte es jedoch nicht, mehr als zwei Schritte in den Nebel vorzudringen. Wie bedächtig tanzende Schatten waberte der Dunst feucht in dem schmalen Lichtkegel vor der hölzernen Tür. Er schloss die Augen. Atmete den Nebel genüsslich ein. Spürte, wie die feuchten Finger versuchten, sich durch den Stoff seines dunklen Mantels zu stehlen. Wie die zaghafte Liebkosung einer Toten. Ein wohliger Schauer lief ihm den Rücken hinunter. Er leckte sich über die Lippen.«
Niemand ist sicher. Und nichts ist wie es scheint.
 
 
Jakob Bedford studierte Literaturwissenschaft in Deutschland und England. Großbritanniens eindrucksvolle Geschichte ist sein Faible, welches er in seinen historischen Thrillern auslebt. 2018 stellte Jakob Bedford seinen neuesten Thriller "Abrünniges Blut" mit großem Erfolg auf der Frankfurter Buchmesse vor. Jakob lebt mit seiner Familie im Rheinland.
 
„Eigentlich möchte ich seit langem ein Kinderbuch schreiben - eine illustrierte Gute-Nacht-Geschichte für Kinder wie meinen Sohn, der mittlerweile jedoch gar keine Lust mehr auf solche Geschichten hat. Dabei wär sie so toll, diese Geschichte. Ein Zoo käme darin vor, und auch ein frecher Papagei. Nun, dieser Zug ist - zumindest bei uns daheim - abgefahren.
Ein Thriller ist es statt des Kinderbuches also geworden, nach vorherigen Ausflügen in das Schreiben von Sachbüchern. Ein Thriller, der im Jahr 1748 in London spielt. Ein Thriller, der die Welten eines Jack the Ripper und einer Jane Austen vereint (zeitliche Korrektheit nicht beabsichtigt. Jack und Jane waren später).   
Und während das »Abtrünnige Blut« jetzt gemächlich die Themse hinunterfließt, juckt es mir in den Fingern, jene Welt des John Shinfield, Esquire fortzusetzen. Es gibt noch so viel zu erzählen. Von hochherrschaftlichen Übeltätern, politischen Intrigen, Geschöpfen aus der Unterwelt. Es gibt noch so viele Schandtaten, die es aufzuklären gilt.“ (Jakob Bedford)
 
 
Zur Lesung mit Bildvortrag reicht die Kränholm Küche einen kleinen kulinarischen Gaumenschmaus.
 
Wir freuen uns auf einen spannend-gruselnden Abend mit Ihnen und verbleiben bis dahin
sehr herzlich
 
Inga Harenborg und Svenja Esch
 
 
 
Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr, Eintritt 15,-- Euro
Reservierungen und Kartenvorverkauf in der Lesumer Lesezeit unter Tel. 0421 633799 oder
info@lesumer-lesezeit.de oder im Kunstcafè Kränholm unter Tel. 0421 69212810 oder
info@kraenholm.de