9. März 2019 | 17:30 Uhr | Öffentliche Führung

Menno Fahl. Skulpto-Malerei

Kuratorenführung mit Inga Harenborg

Menno Fahl führt als Maler und Bildhauer bewusst Entwicklungen weiter, die in der Skulpto-Malerei des frühen 20. Jahrhunderts mit Arbeiten von Pablo Picasso, Henri Laurens oder Alexander Archipenko ihren Anfang nahmen. Art brut, die Gruppe Spur, die in enger Verbindung zu Asger Jorn und der Gruppe Cobra stand, sowie zahlreiche weitere Quellen und Kunstahnen rufen sich angesichts seiner Werke zudem in Erinnerung. 

„Aus dem Hintergrund der Malerei übernimmt er die Figur als Thema für den konkreten Raum, jedoch nicht als Zweck einer Darstellung, sondern als Ergebnis, das beim Spiel mit Form und Farbe entsteht. Dieser Farbe-Plastik-Dialog ist eine in der Gegenwart erstaunlich selten aufgenommene Problemstellung, denn sie wurzelt logisch in der Tradition der Europäischen Moderne dieses Jahrhunderts.“ (Lothar Fischer, 1995)

Spannend in diesem Zusammenhang ist nicht nur die farbliche Gestaltung der Materialoberflächen als strukturierendes Element von Form und Raum sondern auch der graphischen Aspekt in den zwei- wie auch dreidimensionalen Arbeiten Menno Fahls.​

Der Eintritt ist frei !

Anmeldungen erbeten unter  Tel. 0421-69212810, oder 0172-8471718, harenborg@kraenholm.de sowie über die Online-Kartenreservierung unter www.kraenholm.de   
Kränholm Kunstcafé/Galerie | Auf dem Hohen Ufer 35/35a | D-28759 Bremen

Weitere Vorverkaufsstellen : Buchhandlung Lesumer Lesezeit, Hindenburgstr. 57, 28717 Bremen, Tel.: 0421-633799 



Weitere Informationen unter harenborg@kraenholm.de
 
Stiftung Haus Kränholm
Auf dem Hohen Ufer 35/35a
D-28759 Bremen