Stiftung

Das Stiftungskonzept

Unentdecktes entdecken!

Das Ausstellungskonzept „Unentdecktes Entdecken“ möchte verborgen gebliebene Talente der bildenden Kunst in wechselnden Ausstellungen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Künstler der modernen Klassik des 20. Jahrhunderts stehen im Mittelpunkt.

Kränholm bietet aber auch Museen und privaten Sammlungen die Möglichkeit, ihre verborgenen Schätze in einem unvergleichbaren Umfeld zu präsentieren.

Das Restaurant im Haupthaus und das Kunst-Café im ehemaligen Obergärtnerhaus lässt den Besucher in einer museumsähnlichen Atmosphäre ganz entspannt genießen. Die frühere Scheune wurde zu einem Veranstaltungszentrum umgebaut. Der Skulpturengarten lädt dazu ein, die Kunst im Freien zu genießen.

„Unentdecktes entdecken“ ist zugleich Credo und Leitidee aller Aktivitäten auf Kränholm. Es möchte den Besucher neugierig machen auf Überraschendes: Kunst, Kultur und Kulinarik wurden hier nicht nur an einem besonderen Ort nebeneinander erlebbar gemacht, sie sind vielmehr in faszinierender Weise miteinander verbunden. Alles kann man hier immer wieder aus neuer Perspektive sehen und neu auf sich wirken lassen, so wird jeder Besuch auf Kränholm einzigartig.

ERLEBEN SIE DAS NEUE KRÄNHOLM!
Stiftung Haus Kränholm
zur Förderung von Kunst und sozialer Kultur
Auf dem Hohen Ufer 35/35a, 28759 Bremen

Kontakt:
Inga Harenborg
Kuratorin
Fon 0421-6 92 12  81 0
harenborg@kraenholm.de