ULI BECKERHOFF UND Detlef Stein

26. Oktober 2017 | 19:00 | Jazz & Art

ULI BECKERHOFF UND Detlef Stein

Pariser Nächte - Eine musikalische und kunsthistorische Interpretation der Belle Epoque
Am Donnerstag, den 26.10.2017 öffnet unser Restaurant bereits um 17 Uhr, damit Sie vor dem Konzert entspannt zum Abendessen kommen können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

DETLEF STEIN: KUNSTGESCHICHTE
ULI BECKERHOFF: MUSIK



Nach der drückenden Atmosphäre des Deutsch-Französischen Krieges (1870/71) und der Pariser Kommune erwacht das Nachtleben der Metropole in einer nie da gewesenen Intensität.
Auf ihren Streifzügen durch die Pariser Nächte fanden Künstler wie Henri de Toulouse-Lautrec, Vincent van Gogh und Edgar Degas nicht allein ihr Vergnügen, sondern auch ihre Motive: Intimitäten im Séparée, Ausgelassenheit beim Tanz, aber auch Armut, Vereinsamung und Schattenexistenzen am Rande des Bürgertums.
 
Begleitet von einfühlsamen, überraschenden Improvisationen Uli Beckerhoffs, zeichnet Detlef Stein ein vielschichtiges Bild der Stadt jener Jahre. 
 
Seit mehr als 40 Jahren gehört Uli Beckerhoff zu den renommiertesten Jazztrompetern in Europa. Als Instrumentalist und Komponist ist er auf mehr als 50 Tonträgern zu hören. Seine Tourneen führten ihn rund um den Globus. Darüber hinaus lehrt er als Professor an der Folkwang Universität der Künste in Essen und ist künstlerischer Direktor der Jazzahead, der weltweit größten Jazzmesse.
 
Der Kunsthistoriker Detlef Stein entwickelt seit 10 Jahren Vortragsprogramme mit musikalischer Begleitung. Er ist Dozent für Kunstgeschichte an der Hochschule Bremen, Katalogautor und Produzent von Audioguides. Seit Anfang der 90er Jahre arbeitet Stein als freier Mitarbeiter für verschiedene Museen, wie u.a. die Kunsthalle Bremen und begleitet Gruppen auf Kunstreisen zu berühmten französischen Museen wie u.a.  Musee d´Orsay in Paris und Picasso Museum in Antibes.
 
Die Produktion „Pariser Nächte“  entstand in Kooperation mit der Kunsthalle Bremen und dem Institut Francais (Bremen). 


Eintritt: 15,- Euro 

Kinder: bis 14 Jahre freier Eintritt
Schüler und Stundenten:  50% Ermäßigung
 
Karten sind erhältlich im Kränholm Kunstcafe oder unter Tel. 0421-69212816 sowie über die Online-Kartenreservierun unter www.kraenholm.de 
Weitere Vorverkaufsstellen: Buchhandlung Lesumer Lesezeit, Hindenburgstr. 57, 28717 Bremen, Tel.: 0421-633799 

Veranstalter: Stiftung Haus Kränholm
Kontakt: Inga Harenborg, harenborg@kraenholm.de
Kränholm Scheune | Auf dem Hohen Ufer 35/35a | 28759 Bremen

 


Kartenreservierung


Telefonische Reservierung unter 0421 / 69 21 28 16.

 

Sie erhalten von uns eine E-Mail mit der Reservierungsbestätigung.
Bitte holen Sie Ihre Karte(n) eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse ab.

Seite in sozialen Netzwerken empfehlen

Bitte ein soziales Netzwerk wählen: